Wikipedia:Unterwegs

Die Wikipedia kann auch auf einem Tablet-Computer oder Smartphone verwendet werden. Dabei gibt es folgende Besonderheiten:

Diese Projektseite soll einen Überblick über mögliche Lösungen geben.

Bei mobilen Internetverbindungen mit geringer Datenübertragungsrate ist es sinnvoll, die Einstellung „keine Bilder“ zu nutzen.

Speziell angepasste Apps stellen die Wikipedia-Inhalte auf den meist kleinen Bildschirmen der Geräte passend dar. Auch der Zugang mittels der natürlichen Sprache nimmt zu. Einige Apps, wie etwa AskWiki, können gesprochene Fragen verstehen und die Antwort aus einem passenden Wikipedia-Artikel heraussuchen.

Externe Anbieter bieten zudem spezielle PDA- und Smartphone-Umsetzungen zur Nutzung der Wikipedia an, zum Offline- sowie auch zum Online-Lesen und ggf. auch -Schreiben, wenn ein Internet-Zugang vorhanden ist.


Google Play

iOS App Store

Siehe auch: Mobile Apps bei Wikipedia

Eine neue Mobilversion, die weder ein Smartphone noch WAP, GPRS oder UMTS erfordert, ist seit dem 1.12.2006 verfügbar. Jedes Mobiltelefon, das eine SMS versenden kann, ist nun geeignet. Alternativ kann der Suchtext auch per Tonwahl eingegeben werden.

Ein standortbezogener Dienst mit georeferenzierten Wikipediaartikeln ist integriert. Positionen können als Adressen, GPS-Koordinaten, Cell-ID oder Gauß-Krügerkoordinaten, wie sie in einigen Mobilfunknetzen per Cell Broadcast gesendet werden, übergeben werden. Der am besten zur Position passende Wikipediaartikel wird vorgelesen.



Für einen aktuellen deutschsprachigen Wikipedia-„Snapshot“ müssen ca. 38 GB (Stand Nov 2021) inklusive aller Bilder und Grafiken heruntergeladen werden. Seit Januar 2014 gibt es auch eine Version ohne Bilder mit lediglich 16 GB (Stand Nov 2021), die hier direkt oder als torrent-Datei heruntergeladen werden kann.

Eine ZIM-Datei der aktuellen Wikipedia kann mit den Programmen MWoffliner und GNU/Linux erstellt werden. Siehe die Readme-Dateien hierfür.

Bilder und Grafiken werden unterstützt. Formatierungen und Links bleiben bei der Konvertierung größtenteils erhalten. Es können auch andere Inhalte wie Ubuntu-Dokumentation, WikiLeaks oder WikiSource gelesen werden.

Die Größe des aktuellen, deutschsprachigen Wikipedia-"Dumps" dewiki-latest-pages-articles.xml.bz2 vom 7. Oktober 2014 umfasst etwa 3,3 GB und muss vor der Konvertierung in das Reader-Format erst in eine etwa 12,5 GB große XML-Datei entpackt werden. Nach der Konvertierung in das Leo’s Reader-Format beträgt die Größe des Wikipedia-Datenbestands noch 4,5 GB.[4] Der Konvertierungsvorgang beansprucht – je nach Rechnerleistung – zwischen 30 und 50 Minuten. Die externe SD-Card des Android-Smartphones muss dafür mindestens 4 GB, besser 8 GB groß sein. Der deutschsprachige Wikipedia-Datenbestand wird etwa monatlich aktualisiert.

Bilder und Formelbilder werden nicht unterstützt, Formatierungen und Links bleiben bei der Konvertierung jedoch größtenteils erhalten. Tabellen werden korrekt dargestellt. Formeln werden als Code dargestellt.

Es existieren folgende Sprachversionen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch (vereinfacht), Koreanisch.

Für Series 60-Telefone muss die Software manuell signiert werden. Die derzeit nicht mehr weiterentwickelte Vorabversion für S40-Telefone unterstützt noch keine .tr3-Dateien und ist deshalb für das Anzeigen der Wikipedia nicht geeignet.

Achtung: Die Dateien mit Bildern sind teils über 4 GB groß und können daher nicht auf ein Medium geschrieben werden, das mit FAT32 formatiert ist, wie es üblicherweise bei SD-Karten der Fall ist. Erst das Dateisystem exFAT (nur in aktuellen Windows CE-Geräten verfügbar, nicht Windows Mobile[5]) kann Dateien über 4 GB verarbeiten. Die Kapazität der SD-Karte spielt dabei keine Rolle.

Hinweis: Bei der Version vom 5. Juni 2013 (nur Text; ca. 3,08 GB) von Wikipedia im TomeRaider-Format fehlen teilweise wichtige Informationen. Bei den Basisdaten von Städten fehlen z. B. Fläche, Einwohnerzahlen, Bevölkerungsdichte usw. Das gleiche Problem tritt leider auch bei den vorherigen Wikipedia Versionen vom März 2011/12 und vom 8. Juli 2010 (nur Text) von Axel Schäfer auf.

Wiki2Touch ist die einzige existierende Offline-App, die auch alle Bilder anzeigen kann. Die aktuelle Version von Wiki2Touch ist zum Betriebssystem iOS4 kompatibel. Zu iOS5 ist die App nicht kompatibel. Hinweis: es gibt für IOS5 seit 12. Februar 2012 einen Fix unter infodisiac.com. Funktioniert auch unter IOS6.1.2!

Wikipedia-Ausgaben und andere Wikimedia-Projekte im ZIM-Format finden sich auf kiwix.org, unter anderem eine neuere deutsche Ausgabe mit Bildern, die aber natürlich sehr viel größer ist.

Eine detaillierte Anleitung zur Installation der ZIM-Dateien findet sich hier. Für Wikipedia-Ausgaben, die kleiner als 2 GB sind, genügt es, nach der Installation die ZIM-Datei auf das Telefon zu kopieren und aus WikiOnBoard heraus zu öffnen.

Auf Bilder, Tabellen und gerenderte Formeln wird verzichtet, die Darstellung von Tabellen sei jedoch geplant.
Die Schriftgröße kann nicht geändert werden und ist in einigen Artikeln unleserlich klein.
Die deutschsprachige Wikipedia ist z.B. 1,5 GB groß und muss auf einem Rechner heruntergeladen werden.
Die Bibliotheken werden allerdings trotz des relativ hohen Preises selten aktualisiert, höchstens jährlich. Die letzte Aktualisierung war laut WikiPock-Webseite im Juli 2013.
Nach Ablauf einer kurzen Frist erinnert das Programm mit nervenden Meldungen daran, dass man eine neue Version kaufen soll, auch wenn es gar keine gibt.
Zumindest in der Symbian-3rd-Edition-Version ist WikiPock deutlich langsamer als die Mobipocket basierten Wikipedia-Ausgaben. Eine Version für S40-Telefone ist laut Hersteller nicht geplant, da nur wenige Serie-40-Geräte Speicherkarten mit mehr als 2 GB Kapazität unterstützen.

Neben Wikipedia sind auch andere Wikipedia-Schwesterprodukte (z. B.: die Zitatensammlung Wikiquote oder das Wörterbuch Wiktionary) in allen verfügbaren Sprachen mit Hilfe von WikiTaxi offline lesbar. Das Programm ist für private Anwender Freeware und somit kostenlos. Es kann keine Bilder, wohl aber mathematische Formeln darstellen und ist ohne Installationsprozess nach dem Entpacken direkt startbar. Auf Nachfrage beim Entwickler sind Versionen für Mobiltelefone (Android) derzeit nicht geplant.