Parlamentswahl in Jamaika 2016

Die Parlamentswahl in Jamaika 2016 fand am 25. Februar 2016 statt. Gewählt wurden 63 Abgeordnete des Repräsentantenhauses von Jamaika.

Am 31. Januar 2016 kündigte die Premierministerin den 25. Februar 2016 als Wahltermin an. Die Auflösung des Parlaments war für den 5. Februar 2016 vorgesehen und die Kandidatennominierung für den 9. Februar 2016.[1] Hauptthema des Wahlkampfes war die wirtschaftliche Lage. Unter der seit 2011 im Amt befindlichen PNP-Regierung von Premierministerin Portia Simpson Miller hatte sich Jamaika im Gegenzug für die Gewährung eines 750 Millionen US$-Kredit des Internationalen Währungsfonds zu Austeritätsmaßnahmen (Ausgabenkürzungen, Arbeitsmarktreformen) verpflichten müssen.[2] Aus Sicht der Kreditgeber waren diese auch erfolgreich und führten zur niedrigsten Inflationsrate seit 48 Jahren und zu einem mäßigen Wirtschaftswachstum (2012: 1,3 % nach Weltbank-Daten). Trotzdem blieb die wirtschaftliche Lage immer noch weitgehend unbefriedigend, beispielsweise mit einer Jugendarbeitslosigkeit von 38 %.[3]

Die Wahl fand in 63 Einzelwahlkreisen als einfache Mehrheitswahl statt. Insgesamt wurden 152 Kandidaten nominiert – jeweils 63 durch die beiden großen Parteien JLP und PNP und 26 weitere (10 Unabhängige, 7 National Democratic Movement, 9 durch andere Parteien).[4]

Die Wahlen endeten mit einem knappen Sieg der Jamaica Labour Party.

Wahlen des Repräsentantenhauses: 1962 • 1967 • 1972 • 1976 • 1980 • 1983 • 1989 • 1993 • 1997 • 2002 • 2007 • 2011 • 2016 • 2020

Gewonnene Wahlkreise:
JLP
PNP