Geschichte der Wikipedia

Dieser Artikel bietet einen chronologischen Abriss der Entwicklung und Geschichte der Wikipedia.

Nupedia war eine vom Webunternehmen Bomis herausgegebene Online-Enzyklopädie. Bomis selbst war ein 1996 von drei Personen gegründetes Webverzeichnis, in dem Nutzer Webringe zu hunderten von Themen anlegten.[1] Das Unternehmen hatte seinen Firmensitz in San Diego, Kalifornien, wo zeitweilig zehn Personen anzutreffen waren. Es gab drei Personen, die nur als Programmierer angestellt waren, und weitere Personen waren bei Bedarf in der Lage, IT-Aufgaben zu unternehmen, beispielsweise Jimmy Wales, der Haupteigentümer von Bomis.

Online ging Nupedia im März 2000[2] und bereits am 15. März 2000 konnte Larry Sanger auf der Mailingliste nupedia-l berichten, dass Nupedia 602 Mitglieder habe, von denen etwa 140 Personen ein Profil angelegt hätten.[3]

Nupedia besaß einen Beirat (englisch: Advisory Board), in dem Autoren und Gutachter waren.[4]

Nupedia hatte mit der Encyclopædia Britannica einen großen Konkurrenten. Ab 1994 gab es eine CD-ROM-Ausgabe der Encyclopædia Britannica, Herausgeber war Britannica.com Inc., deren Online-Version seit Oktober 1999 kostenlos angeboten wurde. Das Angebot endete erst 2001, als eine neue Version der Encyclopædia Britannica herausgegeben wurde und die Verluste untragbar wurden. Seitdem waren nur noch wenige Sätze kostenlos einsehbar.

Im Februar 2000 begann Larry Sanger seine Tätigkeit bei Bomis. Zu der Zeit war bei Nupedia wohl nur die Absicht von Jimmy Wales vorhanden, eine Online-Enzyklopädie zu erschaffen. Sanger diskutierte mit Wales und Tim Shell, einem weiteren Miteigentümer von Bomis, wie Nupedia strukturiert werden könnte. Die Vorgabe von Wales für Nupedia war nach Worten von Sanger: Nupedia sollte „open to everyone to develop“[4] sein, „just as open source software“.[4] Das von Sanger entwickelte Konzept war: „if the project is open to all, it would require both management by experts and an unusually rigorous process“.[4]

In den Editorial Policy Guidelines in der 4. Version vom Mai 2000 war das aufwendige Peer-Review-Verfahren beschrieben.

“A writer (often, and as appropriate, an expert on the topic) asks the editor to be assigned a given topic, or an editor asks someone to write on it. The topic is assigned (step one, assignment) and the writer goes to work. The article is also assigned a ‘lead reviewer’ (step two, finding a lead reviewer) and there is a ‘blind review’ exchange between this initial, lead reviewer and the writer (step three, lead review). The resulting draft article is posted on the relevant review group (or, in some cases, groups); peer reviewers suggest revisions (step four, open review). When approved by the peer reviewers and subject editor, the article is then forwarded for copyediting by two copyeditors who are assigned by the author (step five, lead copyediting). After the article has been checked and revised for good grammar, usage, etc., the completed article is posted publicly for a final, ‘open’ copyediting by anyone interested (step six, open copyediting). The final product is then approved by the relevant area editor and the article is marked-up so that it is properly presented on the website (step seven, final approval and markup). Then the article is made "live," i.e., posted as a completed article on the website.”[5]

Hinzu kam, dass bei neuen Autoren und Reviewern der Name und die E-Mail-Adresse mit einer Webseite, oft einer akademischen Webseite, abgeglichen wurde.[4]

Die Autoren schrieben ihren Text mit einer beliebigen Software und sandten den Text dann per E-Mail an Bomis. Die Kommunikation zwischen den Autoren und zwischen Reviewern und Autoren erfolgte per E-Mail.[6]

Larry Sanger erläuterte seine Gedanken im Juni 2000, wie Nupedia es den Autoren ermöglichen sollte, bestimmte Wörter, beispielsweise in italics, zu formatieren und auch die Verlinkung zwischen verschiedenen Texten zu realisieren.

“When I put asterisks around something, *like this,* I am asking the XML people (whoever they turn out to be…) to italicize the words ‘like this’ and the comma that follows them. By contrast, when I put underscores around something, _exactly like this_, I mean that the text ‘exactly like this’ will link to an article related in some way to the topic mentioned between the underscores.”[7]

Die von Bomis entwickelte Software NupeCode (siehe auch: en:NupeCode) stand unter der GNU General Public License. Die Artikel unterlagen anfangs der eigenen Nupedia Open Content License. Am 27. Dezember 2000 informierte Jimmy Wales die Mailingliste der Nupedia über den beabsichtigten Wechsel der Lizenz zur GNU-Lizenz für freie Dokumentation (GFDL) und fügte die Bedenken von Richard Stallman hinzu.[8] Der Wechsel erfolgte dann im Januar 2001. Richard Stallman startete aber zu gleicher Zeit das GNUPedia-Projekt, wodurch Befürchtungen bezüglich einer möglichen Konkurrenz beider Projekte aufkamen.

2001 startete Jimmy Wales das Wikipedia-Projekt. Wikipedia war ursprünglich nur als Vorstufe für Nupedia-Artikel gedacht, zog aber viele Akteure an und entwickelte eine große Eigendynamik. Der Erfolg führte nicht nur zur Beendigung des GNUPedia-Projektes, sondern auch von Nupedia. Bomis beendete seine Unterstützung im Februar 2002 und Larry Sanger wurde kurz darauf sowohl aus dem Nupedia- als auch aus dem Wikipedia-Projekt entlassen.[9] In der Folgezeit wurden nur noch wenige Artikel fertiggestellt. Im September 2003 wurde Nupedia dann ganz eingestellt. Seit Januar 2010 gibt es Nupedia wieder auf Wikia.com.

Larry Sanger war „Chief organizer bei Wikipedia“.[4]

Am 30. November 2000 informierte Larry Sanger die Mailingliste tools-l der Nupedia über ein neues Nupedia-Projekt:

“(…) Bomis principals and I are pretty much decided that we should move forward with it, but we would like your suggestions, objections, observations, adulations, rants, raves, etc. (…) I and others would find websites that already contain encyclopedia-type articles (or articles that can be adapted for use) similar in quality to Nupedia articles. We would then try to persuade the webmasters to release that material on an open content basis.

We would make it as easy as humanly possible for the webmasters to include their content in Nupedia; this would probably involve me, and perhaps others, simply getting permission from them and then cutting and pasting text (and nontext files) into web-based forms, and finally marking up the text so that it's usable by our system. We would include prominent, direct links to the original source of the material, we would give the author(s) prominent credit, and we would *make sure* that the material was in fact released under a legitimate open content license. The material would be displayed in a fashion similar to the way Nupedia articles are displayed, but it would be clearly marked as content *not* generated by Nupedia's editorial process.”[10]

Am 10. Januar 2001 informierte Larry Sanger die Mailingliste nupedia-l der Nupedia über die Idee, ein Wiki parallel zu Nupedia zu betreiben.[11] Das Wiki war bereits wenige Stunden später online.[12] Am 15. Januar wurde das neue Projekt Wikipedia getauft und unter der Webadresse www.wikipedia.com gestartet. Auf der Mailingliste tools-l schrieb Larry Sanger am 17. Januar 2001:

“www.wikipedia.com/
Humor me. Go there and add a little article. It will take all of five or ten minutes.”[13]

“Hi all,
as a few of you might know, I just wrote a complete (well, almost) Wikipedia software as a PHP script!

It has all essential wiki features like article editing, version management, user management, subpages, etc. Additionally, its data storage is completely MySQL (fast!), it has a file upload tool, some other goodies soon. Maybe best of all, script and database are prepared to support some kind of editor/superuser functionality for ‘locking’ pages, as it is currently discussed.

Now to the bad sides (yes, there are some…)
- I don't have a server to host it yet. Maybe I can run it on the Nupedia server sometimes. So, no trying yet, sorry.
- The parser (to convert the source text into readable stuff) is very basic. I copied the HomePage and the SandBox from wikipedia, and they look about the same, but this is wherte the bugs will be.
- Currently, I don't have a means to convert wikipedia to MySQL automatically, which is what would have to be done if (IF!) this script ever gets used.

Just letting you know there's an early but working alternative ready…
Magnus”[14]

In der englischen Wikipedia konnte man ab dem 24. August 2001 lesen: “The plan now is to make it as easy as possible for Wikipedian programmers to be able to work on this new code, so that we ourselves can create the new features that we want!”[15] Dazu wurde das Projekt am 25. August 2001[16] auf SourceForge registriert.[17] Am 31. August 2001 schrieb Mike Dill (en:User:Mike Dill~enwiki) auf SourceForge:

“Welcome to Wikipedia
Wikipedia is transitioning to PHP / MySQL, and has a number of small bugs that with enough eyeballs, will be simple to track down. There are also some features not implimented, and people who have worked on PHP and MySQL are needed to look at what exists and provide implementations. see it at wikipedia.sourceforge.net/fpw/wiki.phtml

On the project homepage there is also a need for regular people to look at the data, and edit it for grammar and content.”[18]

Am 29. September 2001 wurden die Wikipedianer in der en:WP informiert, dass nun Testartikel angelegt werden konnten: “Magnus Manske has just loaded some test software at [1] If you are the type that likes to see the things that are currently broken in the newest code revision then take a look. It is NOT ready for more that test articles, but with a few eyeballs…”.[19]

Auf der Mailingliste wikipedia-l gab es eine lebhafte Diskussion, wie die neue Rechteverwaltung genutzt werden könnte. Jimmy Wales’ Vorschlag[20][21] erinnerte an das alte Nupedia-System. Artikel sollten mit steigender Qualität vom normalen Namensraum zu einem „approved“-Namensraum und weiter in den "stable"-Namensraum aufsteigen. Ein Namensraum wäre durch die Autoren, die dort editieren dürften, definiert.

Jimmy Wales teilte am 19. Oktober der Mailingliste wikipedia-l mit, dass er die Anzahl der in der Versionsgeschichte von Wikipedia verfügbaren Tage von 14 auf 28 erhöht hatte.[22]

In den folgenden Wochen wurden weitere Fehler in der Software behoben. Die de:WP und die en:WP wurden erfolgreich auf die Testinstallation eingespielt und einige neue Features (Interwiklinks,[23] Kategorien[24]) in die Software eingebaut. Die Umstellung auf die neue Wikipedia-Software erfolgte dann am 25. Januar 2002 und Jimmy Wales schrieb auf der Mailingliste wikipedia-l:

“I hereby decree, in my usual authoritarian and bossy manner, that today shall forever be known as Magnus Manske day. Wikipedians of the distant future will marvel at the day when the new software era dawned upon us.
Tonight at dinner, every Wikipedian should say a toast to Magnus and his many inventions.
--Jimbo”[25]

Die englische Wikipedia wechselte zu dieser neuen Software im Juli 2002, die deutschsprachige am 28. August und die niederländische am 5. Oktober.[26]

Am 25. Januar 2001 schrieb Larry:

“The German news agency DPA released an article about Nupedia, which was picked up by a bunch of other German sources online. We are receiving a huge amount of (German-speaking) traffic as a result. Too bad we don't have a German translation of the front page. Would anyone like to write one for us quickly? (HTML preferred!)”[27]

futurezone.orf.at (Memento vom 16. Mai 2003 im Internet Archive) als Beispiel

Im März 2001 entstand eine Diskussion auf der Mailingliste über „Bottlenecks“. Larry Sanger sagte am 23. März, dass „Even if we get 100 times the number of people we have now (i.e., 400,000 people), the rate of article production, under this present system, will not be much more than 100 times of the present rate: about 1,200 per year. That’s not enough to create the world’s largest and finest encyclopedia. Wikipedia has already created over 1,200 articles, in less than three months. In fact, it’s nearing 2,000.“[28]

Am 6. Juli 2001[29] veröffentlichte Larry Sanger auf nupedia-l einen Vorschlag „(to) set up a Nupedia wiki to help develop Nupedia articles“. Das bezog sich auf die Diskussion vom März 2001 in der Mailingliste nupedia-l.

Am 11. Juli 2001[30] kündigte Larry Sanger auf nupedia-l an, dass das Wiki installiert würde. Er schlug vor, es auf wiki.nupedia.com zu eröffnen und das alte Wiki vom Jahresanfang 2000 zu schließen. Installiert wurde es dann auf chalkboard.nupedia.com,[31] wie in einem Post vom 19. Juli[32] mitgeteilt wurde. Im Oktober kam dann noch einmal eine Diskussion auf und Jimmy Wales schrieb am 4. Oktober: „How about the chalkboard? Can people be somehow usefully encouraged to utilize it more?“[33]

Am 24. Februar 2002 kündigte Magnus Manske an, dass er:

“(…) a new SourceForge project (angelegt an), using ‘nunupedia’ as a working title (the encyclopedia title will remain ‘Nupedia’!). Both Jimbo and Larry agreed that this can eventually become the official Nupedia software. You can see a demo at nunupedia.sourceforge.net Only some parts of it do currently work. (…) Remember, Nupedia will most likely become a ‘stable version’ of wikipedia ;)”[34]

Eingesetzt wurde die Software Usemod. Es waren Perl-Skripte auf einem Apache HTTP Server.

Zu jedem Artikel gab es Diskussionsseiten, beispielsweise „The purpose of government/Talk“.

Mitte 2001 begann Magnus Manske, eine neue Wiki-Software zu schreiben, die die PHP-Skriptsprache verwendete und alle Informationen in einer MySQL-Datenbank ablegte.

Liste mit neuen Features: Wikipedia:PHP script new features (vom 27. Januar 2002)

Lee Daniel Crocker war der ursprüngliche Hauptautor der Phase III Software, später MediaWiki genannt:

“(…) In 2001, I became an early user of Nupedia, and then Wikipedia, initially creating many of the articles related to Poker, my primary hobby at the time. When the rapid increase in popularity led to scalability problems with the software being used for the site (written by German student Magnus Manske), I redesigned the database schema and wrote a new PHP codebase from scratch to be more efficient, though I copied the visual design and many ideas from Magnus's code. I added many new features such as a new media system for images and sounds, user emails, and a simplified language-translation system. After the software had been running on my piclab.com server for a while and tested by the community, I installed the software on what was then Wikipedia's single server, named ‘pliny’ after Pliny the elder. (…)”[35]

Geschichte

nunupedia war ein am 13. Februar 2002 bei SourceForge registriertes Software-Projekt von Magnus Manske. „The second software generation for Nupedia, the free encyclopedia. Smarter, easier, cooler, better! All while keeping the proven look-and-feel and usability of the original!“[36]

Siehe auch: en:NupeCode

Wikipedia:Enzyklopädie/Fall Essjay, Wikipedia:Enzyklopädie/WikiScanner, Wikipedia:Enzyklopädie/Semapedia, Wikipedia:Enzyklopädie/OmegaWiki, Wikipedia:Enzyklopädie/Magnus Manske, Wikipedia:Enzyklopädie/Hans Bug, Wikipedia:Enzyklopädie/WikiCon

Den Namen „Wikimedia“ erfand Sheldon Rampton, amerikanischer Autor und Betreiber von SourceWatch (vormals Disinfopedia).[37]

Die offizielle Bekanntgabe der Gründung der Wikimedia Foundation durch Jimmy Wales erfolgte am 20. Juni 2003. Die Foundation erhielt alle in Zusammenhang mit der Nupedia und der Wikipedia oder ihrer Schwesterprojekte stehenden Rechte an Namen, Zeitungsartikeln, Software und Domains sowie die bis dato angeschafften Server.[38]

Wikimedia zog 2004 von Kalifornien nach Tampa, Florida.

Wales has been a member of the Wikimedia Foundation’s Board of Trustees since it was formed and was its official chairman from 2003 through 2006.[59] Since 2006 he has been accorded the honorary title of Chairman Emeritus and holds the board-appointed "community founder" seat.[39]

Projekt-Administratoren waren: eloquence, magnus_manske, timstarling und vibber.[40] Es gab insgesamt 65 Mitglieder.[41]

Wikipedia war Project of the Month im Oktober 2005.[42]

Im Dezember 2004 regte Larry Sanger in einem Artikel auf der Website kuro5hin an, dass die Wikipedia die Arbeit und die Meinungen von Fachleuten höher gewichten sollte als die von Laien.[43]

Sanger veröffentlichte im April 2005 auf Slashdot einen zweiteiligen längeren Artikel: „The Early History of Nupedia and Wikipedia: A Memoir“.[4][44] Darin schreibt er unter anderem:

“When the more free-wheeling Wikipedia took off, Nupedia was left to wither. It might appear to have died of its own weight and complexity. But, as I will explain, it could have been redesigned and adapted--it could have, as it were, "learned from its mistakes" and from Wikipedia's successes. Thousands of people who had signed up and who wanted to contribute to the Nupedia system were left disappointed. I believe this was unfortunate and unnecessary; I always wanted Nupedia and Wikipedia working together to be not only the world's largest but also the world's most reliable encyclopedia.”[4]

Für den Unternehmer Joe Firmage war er ab Herbst 2005 Angestellter der Digital Universe Foundation die eine Online-Enzyklopädie namens „Digital Universe“ erstellen sollte. Ergänzt werden sollte sie durch das Open Collaboration Project, einer für alle zugänglichen Plattform.[45] Im Januar 2006 ging Digital Universe mit etwa 50 „Portalen“ online.[46]

Am 15. September 2006 machte Sanger auf der Wizards-of-OS-Konferenz in Berlin die offizielle Ankündigung zum Projektstart für Citizendium. Citizendium (Abkürzung von: The citizens’ compendium, d. h. Kompendium für Bürger) ist eine MediaWiki-basierte Webpräsenz zur Erarbeitung eines englischsprachigen Nachschlagewerkes. Im Unterschied zu Wikipedia erlaubt Citizendium keine anonymen Beiträge, die Qualität sollen Fachlektoren („editors“) gewährleisten. Citizendium wurde am 25. März 2007 für Leser geöffnet.

Siehe auch: Geschichte und Entwicklung der Enzyklopädie

“Wow! An Internet Encyclopedia!
The more I thought about this, the more I realized that such a resource, containing general, encyclopedic knowledge for the layman, would be an important tool for some types of research, and for the Net.Citizenry in general.
Ahh.. but what about contributors… where will you find authors to write the short articles you need? Well, I’d first have to start out by finding some way of communicating with an extremely diverse set of people… everyone from linguists, to molecular biologists, from animal rights activists to zymurgists, and from geographers to gas chromatographers. Guess what? :-) The Net provides just such an arena! So I thought about it some more...
…and came to the conclusion that this is a good idea!”

„Wow! Eine Internetenzyklopädie!
Je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr war ich mir sicher, dass solch eine Quelle mit allgemeinem, enzyklopädischen Wissen für den Laien ein wichtiges Hilfsmittel für manche Arten der Forschung und für die Net.Bürgerschaft generell sein würde.
Ahh.. aber was ist mit den Mitarbeitern… wo wird man Autoren finden, welche die kurzen Artikel schreiben, die man benötigt? Nun, zuerst würde ich damit beginnen, einen Weg zu finden, um mit extrem verschiedenen Leuten zu kommunizieren… darunter Sprachforscher, Molekularbiologen, Tierschützer ebenso wie Zymurgisten, Geografen und Chemikern. Ratet mal? :-) Das Internet stellt genau dieses Feld bereit! Darum dachte ich weiter darüber nach…'
…und kam zu dem Schluss, dass dies eine gute Idee ist!“

Erste Ausgaben in anderen Sprachen

Siehe auch: Wikipedia:Liste der Wikipedias in anderen Sprachen

Weiterführende Informationen:

Bildschirmfoto der Wikipedia vom 17. Dezember 2001 (via Archive.org)
Logo der chinesischsprachigen Wikipedia (März 2004)
Neues Wikipedia-Logo, in Verwendung vom 6. Dezember 2001 bis zum 25. September 2003
Bildschirmfoto der Wikipedia vom 25. Mai 2002 (via Archive.org)
Englisches Wiktionary-Logo
Anzeige für die Esperanto-Wikipedia, erschienen am 3. Februar 2003 im Pasporta Servo 2003
Bildschirmfoto der Hauptseite im Skin „Cologne Blue“ mit exakt 19.000 Artikeln am 20. Juni 2003
Neues Wikipedia-Logo, in Verwendung ab 25. September 2003
Titelseite der ersten Ausgabe des WikiReaders
Neugestaltete Hauptseite in Opera 7.23 unter Windows XP
Erste Seite WikiDiki Portugiesisch – Deutsch – Portugiesisch
Gestaltung der Hauptseite seit April 2006
Ausschnitt der Hauptseite bei 1.000.000 Artikeln.
10 Mio. Dateien auf Commons
Screenshot des wp:en SOPA-Protests