Clavis Historicorum Antiquitatis Posterioris

Clavis Historicorum Antiquitatis Posterioris (Abkürzung CHAP) stellt eine englischsprachige Online-Datenbank bezüglich der Werke spätantiker Geschichtsschreiber dar, die an der Universität Gent beheimatet ist. Als Herausgeber fungieren Peter Van Nuffelen und Lieve Van Hoof. Das Projekt wurde vom European Research Council, der Research Foundation – Flanders und dem Ghent University Research Fund gefördert. Die Nutzung ist kostenlos.

Der hauptsächlich behandelte Zeitraum erstreckt sich von ca. 300 bis ca. 800 n. Chr. und folgt damit dem Forschungsansatz einer „langen Spätantike“; ebenso werden aber auch teilweise frühmittelalterliche und spätere Werke berücksichtigt. Erfasst werden Geschichtswerke in griechischer, lateinischer, syrischer, armenischer, georgischer, arabischer und koptischer Sprache, teils auch hebräische, aramäische und persische Werke. Autoren (wenn bekannt) und ihr(e) Werk(e) werden in knapper Form beschrieben: Titel, die Art des Geschichtswerks, Sprache, der behandelte Zeitraum, Erhaltungszustand und kurze inhaltliche Bemerkungen. Teils finden sich auch Angaben zu den Quellen des Autors und den späteren Benutzern. Editionen, Übersetzungen (falls vorhanden) und eine Auswahl der modernen Forschungsliteratur werden ebenso angegeben. Die Suche ist nach Autoren und Werken geordnet.

Die Datenbank erlaubt eine recht komfortable Suche nach allen bekannten spätantiken Geschichtswerken. Die Forschungsergebnisse wurden ebenso in Buchform publiziert: